20 Jahre Schwerhörigenverein Passau

20 Jahre eine starke Gemeinschaft für die Schwerhörigen – Verein feierte stilvoll sein Jubiläum – Ehrung der Gründungsmitglieder

Von Josef Heisl

Schriftdolmetscher: Blinde für Hörbehinderte

Das Berufsförderwerk für Blinde (BFW) in Veitshöchheim hat zum zweiten Mal erfolgreich sehbehinderte "Schriftdolmetscher“ für hörgeschädigte Menschen ausgebildet. Das bundesweit  einmalige Konzept kommt sowohl Sehbehinderten als auch Hörgeschädigten und Gehörlosen zu Gute. Ein ausführlicher Bericht findet sich hier: Veitshöchheim News

Auftaktveranstaltung zur „Woche der Kommunikation“ - ein Bericht

Am 26. April wurde die bayernweite "Woche der Kommunikation" in Augsburg eröffnet. Die Auftaktveranstaltung am traditionellen "Tag gegen Lärm" stand unter dem Motto "Akustische Vielfalt" und fand in der Hochschule Augsburg statt. Klaus Ulmer hat die wesentlichen Punkte in einem Bericht zusammengefaßt (Download). 

Veranstaltungshinweis: 4. Mai, Hörtag "Hörverlust und Hörminderung"

Der Landesverband Bayern der Schwerhörigen und Ertaubten e. V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus Martha-Maria München den Hörtag zum Thema "Hörverlust und Hörminderung". Weitere Informationen erhalten Sie über die Veranstaltungsankündigung (Klick auf Bild).

Neuer Landesvorstand gewählt

Der Landesverband Bayern hat am 25.03.2017 bei seiner Mitgliederversammlung in München einen teilweise neuen Gesamtvorsand gewählt.
Die Gesamtvorstand des Landesverband Bayern der Schwerhörigen und Ertaubten e.V. setzt sich für die kommende Amtsperiode wie folgt zusammen:

NEU: Übersicht Induktive Höranlagen in Bayern

Neu in unserer Homepage: Eine Datenbank mit induktiven Höranlagen, die in Bayern installiert sind. Sie können bequem nachschlagen, in welchen Veranstaltungshäusern oder Kirchen in Ihrer Umgebung (oder an Ihrem Urlaubsort) induktive Höranlagen installiert sind. Probieren Sie es aus!

Budapest: Ein Reisebericht


Budapest, Blick auf die Donau
(Bild: Irmgard Schauffler)

Margit Gamberoni, Leiterin der Selbsthilfegruppe OhrRing (Bamberg) und Vorstandsmitglied im Bayerischen Cochlea-Implantat Verband (BayCIV), organisierte und leitete eine sechstägige Reise durch Ungarn. Fünfzig Teilnehmer aus fast allen Altersgruppen nahmen an der Unternehmung teil. Hier ein Reisebericht.

Ehrung "München dankt!" für Werner Hagedorn


Die Empfänger des diesjähringen Ehrenamtspreises der Landeshauptstadt München. In der Mitte: Werner Hagedorn (Bild: Doris Stickelbrocks/Münchner Wochenanzeiger)

Die Landeshauptstadt München hat beim Jahresempfang des Selbsthilfezentrums München fünf Vertreter von Selbsthilfegruppen geehrt. Für den Landesverband Bayern der Schwerhörigen und Ertaubten und für die Kontaktgruppe München für Schwerhörige und Cochlea-Implantat-Träger hat Werner Hagedorn die Urkunde "München dankt!" entgegengenommen. Den ausführlichen Bericht können Sie online nachlesen, den Zeitungsartikel können Sie hier downloaden.

Tags: 

Jahresabschluß und Vorschau auf 2017

Zum neuen Jahr gibt Gundi Kurzmann-Schiller eine kurze Vorschau auf die wichtigen Ereignisse, insbesondere die Vorstandswahlen für die nächste Amtsperiode. Es ist wichtig, den Aufruf weitestmöglich in der bayerischen Schwerhörigenszene zu verbreiten, denn es betrifft uns alle (auch als Download):

10 Jahre OhrRing Bamberg - Bericht zur Jubiläumsfeier

Die Bamberger Selbsthilfegruppe OhrRing für Schwerhörige und CI-Träger beging am 1. Oktober 2016 ihr 10-jähriges Jubiläum. Etwa 150 Gäste fanden sich im Bistumshaus St. Otto in Bamberg ein, um in einer Andacht und einem anschließenden Festakt die Arbeit des OhrRings um Margit Gamberoni zu würdigen.

Seiten

Landesverband Bayern RSS abonnieren